, , , ,

Fach­tag: Que­er works?! — LSBTI* in der Arbeits­welt

In die­sem Jahr orga­ni­siert das QNN in Koope­ra­ti­on mit ver­schie­de­nen Insti­tu­tio­nen meh­re­re Fach­ta­ge aus den 6 Hand­lungs­fel­dern der Kam­pa­gne “Für sexu­el­le und geschlecht­li­che Viel­falt* in Nie­der­sach­sen”: Arbeits­welt, Bil­dung, Gesund­heit, Schutz vor (sexua­li­sier­ter) Gewalt, Sicht­bar­keit und (Wahl-)Familie.

“Arbeits­welt” bil­det den Auf­takt. Im Rah­men des Modell­pro­jekts „Akzep­tanz für Viel­falt – gegen Homo‑, Trans*- und Inter*feindlichkeit“ ver­an­stal­tet die Aka­de­mie Wald­schlöss­chen in Koope­ra­ti­on mit Que­e­res Netz­werk Nie­der­sach­sen (QNN) und dem Ver­ein Nie­der­säch­si­scher Bil­dungs­in­itia­ti­ven (VNB):

„Que­er works?!- Tagung zu LSBTI* in der Arbeits­welt“
  • am 15.03.2018
  • von 10:30 bis 17:00 Uhr
  • Han­no­ver Con­gress Cen­trum, Theo­dor-Heuss-Platz 1–3, Han­no­ver

Die recht­li­che Gleich­stel­lung von LSBTI*-Personen ist in den letz­ten Jah­ren vor­an geschrit­ten. Den­noch gibt es eine gro­ße Zahl an Men­schen, die sich am Arbeits­platz in Bezug auf ihre sexu­el­le und geschlecht­li­che Iden­ti­tät nicht outen.

Wor­an liegt das?

Die Tagung »Que­er works?!« ver­sucht Ant­wor­ten zu lie­fern. Dabei geht es um fol­gen­de Aspek­te: Die recht­li­chen Lage
bezüg­lich Anti­dis­kri­mi­nie­rung und Gleich­stel­lung im Arbeits­be­reich, neus­te Erkennt­nis­se der Stu­die »Out im Office?!« von Prof. Dr. Domi­nic Frohn sowie eine sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Sicht­wei­se auf Umgangs­for­men mit geschlecht­li­chen und sexu­el­len Nor­men in Arbeits­ver­hält­nis­sen von Prof. Dr. Karen Wagels.

Unser Ziel ist es, Bei­trä­ge zu lie­fern zur Auf­lö­sung der Dis­kre­panz zwi­schen recht­li­cher Gleich­stel­lung und tat­säch­li­cher Offen­heit mit sexu­el­ler und geschlecht­li­cher Iden­ti­tät. Am Nach­mit­tag wird in par­al­le­len Work­shops ver­tie­fend zu ein­zel­nen The­men und Fra­ge­stel­lun­gen gear­bei­tet.

Die Tagung rich­tet sich an Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che, Bera­ten­de und Con­sul­tants, Per­so­nen aus der For­schung zu die­sen und ver­wand­ten The­men, in (arbeitsmarkt-)politischer oder ver­wal­ten­der Ver­ant­wor­tung, Stu­die­ren­de in Wirtschafts‑, päd­ago­gi­schen und psy­cho­lo­gi­schen Stu­di­en­gän­gen, inter­es­sier­te LSBTIQ*, Medi­en und Öffent­lich­keit.

Skip to content