Mit dieser Publikationsreihe möchte Intergeschlechtliche Menschen e.V. über die Lebenswirklichkeiten, Forderungen und Perspektiven intergeschlechtlicher Menschen informieren und hartnäckige Mythen aus dem Weg räumen. Der Verein hat seine geballte Kompetenz und Erfahrung genutzt um verschiedene Themen rund um Intergeschlechtlichkeit leicht verständlich und versehen mit vielen Verweisen und Tipps zum Weiterlesen zu präsentieren. Damit ist die Reihe für Schüler*innen, Multiplikator*innen, Lehrer*innen, medizinisches Personal, sowie alle Interessierten gut geeignet.

Die Reihe ist im Rahmen des Kompetenznetzwerkes „Selbst.verständlich Vielfalt“ erschienen, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen  und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ gefördert wird und dessen Partner*in der Verein „Intergeschlechtliche Menschen e.V.“ ist.

Das erste Faktenpapier gibt einen Überblick darüber, was Intergeschlechtlichkeit eigentlich ist, klärt über Geschlechtsidentität und Personenstand auf:

https://www.selbstverstaendlich-vielfalt.de/wp-content/uploads/2020/07/faktenpapier-1-imev.pdf

Der zweite Faktencheck dreht sich um die Hauptforderung des Vereins Intergeschlechtliche Menschen e.V.: „Genitalverändernde Operationen an intergeschlechtlich geborenen Kindern verbieten“:

https://www.selbstverstaendlich-vielfalt.de/wp-content/uploads/2020/09/faktenpapier-2-imev.pdf