Die Lebenserwartung intergeschlechtlicher Menschen ist in der Regel so hoch wie die anderer Menschen. Und wie jeder andere Mensch haben sie das Recht, in Würde und selbstbestimmt altern zu können. Um ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, sollten ambulante Pflegedienste und das Personal in Senior*inneneinrichtungen sich auf die Bedarfe intergeschlechtlicher Menschen einstellen. Dieses Faktenpapier zeigt Herausforderungen auf, mit denen intergeschlechtliche Menschen in Einrichtungen, speziell in Pflege und altengerechten Wohnprojekten, konfrontiert sein können, und bietet Hinweise und Lösungsansätze für die Betreuenden und Pflegenden.

Alle Faktenpapiere sind hier zu finden.