Acht Referent_innen werden sich mit der Frage beschäftigen, in welchem Verhältnis die großenmonotheistischen Religionen zu LSBTIQ* stehen. Hier greifen gesellschaftliche Vorstellungen, Community-Interessen sowie persönliche Sozialisation und Erfahrungen auf unterschiedliche Weisen ineinander. Die Tagung betrachtet das Verhältnis von Religion und LSBTIQ* multiperspektivisch. Es geht zum einen um die Frage, welche persönlichen Erfahrungen LSBTIQ*s mit den Glaubensgemeinschaften gemacht haben, denen sie sich zugehörig fühlen und wie sie diese unterschiedlichen Zugehörigkeiten (LSBTIQ* sein und religiös sein) miteinander in Einklang bringen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.waldschloesschen.org/de/veranstaltungsdetails.html?va_nr=8098