„Warum sind so wenig (lesbische) Frauen bei unseren für alle offenen Abenden?“, „Wieso werfen uns intergeschlechtliche Menschen vor, wir würden sie nicht richtig vertreten, sie können doch Teil unseres Orga-Teams werden?“
Dieses Vertiefungsseminar richtet sich an Personen, die sich durch langjährige Arbeit in Initiativen etabliert haben oder sich anderweitig als privilegiert wahrnehmen.
Wie können Privilegien synergetisch genutzt werden. Wie funktioniert der Ausbau vom schwul-lesbischen zum queeren Verein? Was sind die eigenen Möglichkeiten, die vielleicht noch ungenutzt und ungesehen bleiben?
Ein Workshop-Wochenende mit hohem Praxisbezug.
  • Teilnahme aus Niedersachsen kostenlos, sonst 113 Euro
  • gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen
  • Weitere Infos und Anmeldung unter: waldschloesschen.org