Mit der Veranstaltung wollen wir diese vier Zentren miteinander ins Gespräch bringen. Neben den von euch mitgebrachten Fragen soll es insbesondere darum gehen, wie aktuell die Gesundheitsprävention im Hinblick auf sexuell übertragbare Erkrankungen für die mit den Zentren verbundenen Zielgruppen lesbische Frauen und schwule Männer, trans* oder intergeschlechtliche Menschen gedacht wird, mit welchen Maßnahmen die Prävention für die vier Zielgruppen umgesetzt werden kann und welche Aufgaben sich für die diejenigen Zielgruppen ergeben, die im Unterschied zu schwulen Männern noch nicht so im Fokus der Prävention stehen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.waldschloesschen.org/de/veranstaltungsdetails.html?va_nr=8464