Die Plakat-Kampagne “Ich bin Inter* – Sieht man doch” geht in die nächste Runde. In der zweiten Novemberhälfte werden die gelben Plakate in Lüneburg zu sehen sein. Am 21.11. Findet dazu eine Auftaktveranstaltung im Checkpoint Queer Lüneburg statt. Um 18 Uhr wird dort der Film “Die Katze wäre eher ein Vogel gezeigt. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen von Intergeschlechtliche Menschen Landesverband Niedersachsen e.V. und lokalen Akteur*innen.  

Die Plakat-Kampagne war schon in Hannover, Braunschweig und Gifhorn zu sehen. Mit diesen Plakaten werden intergeschlechtliche Menschen sichtbarer, denn Sichtbarkeit ist das zentrale Thema für die intergeschlechtliche Community. In der Vergangenheit wurden sie oft durch sog. „geschlechtsangleichende Operationen“ unsichtbar gemacht. Gewaltvoll sollten sie in eine Schublade gepresst werden, in die sie nicht passen. Sie sollten nicht gesehen werden. Auf den Plakaten zeigen sie sich und auf der Kampagnenwebsite stellen sie sich vor.