nwl-header -logo

SCHLAU erhält bundesweit einheitliches Handwerkszeug

Die SCHLAUe Kiste ist erstmalig in einheitlicher Auflage für die SCHLAU Netzwerke NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Niedersachsen erschienen. Mit der neuen Methodensammlung geht das Netzwerk einen weiteren Schritt in die Richtung gemeinsamer Qualitätssicherung. Erstmals nutzen alle SCHLAU Teams bundesweit das gleiche Handwerkszeug.
Foto: Michael Wallmüller
Logo - Lesbisch* in Niedersachsen
Logo - Landeskoordination inter*
Logo - Trans* in Niedesachsen
Logo - Schwules Forum Niedersachsen

FLINTA* Familien Freizeit

Vom 15.08-18.08.2022 findet in Kooperation zwischen LiN und der Akademie Waldschlösschen eine FLINTA* Familien Freizeit statt. Das Angebot ist offen für erwachsene FLINTA* Personen und ihre (Bezugs-) Kinder bzw. FLINTA*s in queeren Familien Konstellationen. Die Freizeit soll Gesprächsrunden rund um Diskurse zwischen Carearbeit, Co-Parenting und queerer Elternschaft ermöglichen aber auch ein Ort zum auftanken und vernetzen sein.

Generationenaustausch

Beim diesjährigen LiN SommerFest hat sich ein großes Interesse an einem Generationenaustausch gezeigt. Die Teilnehmer*innen des LiN DenkRaums planen derzeit ein Format für 2022. Wenn du Lust hast dich mit kreativen und inhaltlichen Ideen einzubringen, schau gerne bei unserem nächsten LiN DenkRaum vorbei.

Fortbildung: Inter*Beratung

Die Fortbildungsreihe “Intergeschlechtliche Menschen und deren Familien kompetent beraten” richtet sich an psychosoziale Berater*innen. Inhaltliche und didaktische Grundlage der Fortbildung ist das “Curriculum zur qualifizierten Beratung von intergeschlechtlichen Menschen und deren Familien” von Intergeschlechtliche Menschen e.V. Sie besteht aus vier Modulen und findet vom Februar bis September 2022 in der Akademie Waldschlösschen statt. Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung sind im Flyer zu finden.

Neues Faktenpapier: Inter* und Pflege

Wie jeder andere Mensch haben intergeschlechtliche Menschen das Recht, in Würde und selbstbestimmt altern zu können. Um ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, sollten ambulante Pflegedienste und das Personal in Senior*inneneinrichtungen sich auf die Bedarfe intergeschlechtlicher Menschen einstellen. Dieses Faktenpapier zeigt Herausforderungen auf, mit denen intergeschlechtliche Menschen in Pflege- und altengerechten Wohnprojekten, konfrontiert sein können, und bietet Hinweise und Lösungsansätze für die Betreuenden und Pflegenden.
pexels-koolshooters-6976654

Detrans* Erfahrungen gesucht

Für eine Broschüre im nächsten Jahr zum Thema Detrans* suchen wir eure Erfahrungen als Personen, die detransitionier(t)en und/oder einen alternativen Transitionsweg beschreiten. Wenn ihr eure Erfahrungen teilen wollt, schreibt uns bitte unter tin@qnn.de, Betreff: Detransition. Es spielt keine Rolle, ob ihr für euch selbst den Begriff „detrans*“ verwendet oder nicht.
 Foto von Oriel Frankie Ashcroft von Pexels

HAZ Artikel zum TDoR

Zum Trans Day of Remembrance hat die HAZ in ihrem Jugendportal MADS einen Artikel veröffentlicht, der auf die Gewalt gegenüber trans* Personen aufmerksam macht. TiN durfte für diesen Artikel eine Einschätzung über trans*feindliche Gewalt geben.
Inhaltswarnung: Beschreibung von Gewalt, Trans*feindlichkeit
nwl-footer-grafik-oben
KONTAKT
QNN | Queeres Netzwerk
Niedersachsen e.V.
Volgersweg 58 | 30175 Hannover
info@qnn.de

Telefon: 0511 33658120
Telefax: 0511 33658121
nwl-footer-grafik-unten
MailPoet